Garten-Rasen-Sportplatz-Glossar

Glossar Startseite | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

Dünger-shop

Unterscheidung der Düngerarten

U wie Umweltgerechte Düngung

U wie Unterflurbewässerung

Umweltgerechte Düngung

Verstärkte Freizeitaktivitäten führen zum Bau von immer mehr Rasensport- und Golfplätzen. Bei dieser Nutzung werden die Rasenflächen intensiv genutzt und bedürfen einer optimalen Düngung. Die Rasenflächen werden meist stark wasserdurchlässig aufgebaut. Daher können diese oft nicht ausreichende Nährstoffmengen speichern.

Um eine unnötige Belastung des Grundwassers zu verhindern, muss bedarfsgerecht gedüngt werden. Eine sachgemäße Düngung hat sich nach dem Nährstoffbedarf der Gräser und dem Nährstoffentzug durch das abgefahrene Mähgut zu richten. Der Stickstoffdüngung ist in diesem Zusammenhang besondere Aufmerksamkeit zu schenken. Unsachgemäße Düngung wirkt sich negativ auf die Vitalität der Rasengräser aus. Eine Nährstoffüberversorgung kann die Rasenfilzbildung verstärken, eine Poa annua-Entwicklung (einjähriges Rispengras) fördern und die Widerstandsfähigkeit gegenüber Trockenheit, Krankheiten und mechanischer Belastung herabsetzen.

Die optimale Düngung von Rasenflächen ist nicht nur durch die richtige Düngermenge, sondern auch die Verteilung der einzelnen Gaben auf die günstigsten Zeitpunkte.

Um dies zu erreichen, ist eine gründliche Bestands- und Nutzungsanalyse durchzuführen.



| Home | Gartenbau | Landschaftsbau | Sportanlagen | Sportplatzbau | Rasendünger | Rasensaatgut | Gartenarchitektur | Floristik | Service | Glossar | Kontakt